Objekt

Parkhaus und Platz Undertor, Stein am Rhein (SH)

Objekt

2003

Wettbewerbsveranstalter

Stadt Stein am Rhein (SH)

Nutzung/ Raumprogramm

Parking mit 240 Abstellplätzen und neue Platzgestaltung

Planungsstand

Bauprojektierung

Wettbewerb/ Rangierung

1. Rang

 

Projektbeschrieb

Der Freiraum der Ringzone und die halbkreisförmige, mittelalterliche Stadtfront bilden die prägenden Elemente des Ortes. Der heute unklar und diffus wirkende Aussenraum wird durch einige wenige, präzis geführte Eingriffe räumlich gefasst und aufgewertet. Das weitgehend unterirdische Parkhaus tritt mit dem Erschliessungsbereich der Fussgänger und mit der Ein- und Ausfahrt räumlich in Erscheinung. Spezielles Augenmerk galt nebst den funktionalen Aspekten der topografischen Beschaffenheit des Orts, der Struktur des angrenzenden Umfelds sowie den Blickbezügen zu den Hügeln im Norden, der Uferpromenade und dem Altstadtring. Zwischen dem Erschliessungskörper des Parkhauses und der Undertor resp. Hemishoferstrasse spannt sich ein neuer, grosszügiger Raum, der Untertorplatz auf. Der Fahrverkehr wird ab der Hemishoferstrasse über die Grossi Schanz direkt ins Parking geführt. Die zweibündige Parkierungsanlage mit drei Untergeschossen und total 241 Parkplätzen ist kreuzungsfrei und im Einbahnverkehr konzipiert. Der schmale Erschliessungs- und Lichthof bildet das zentrale Element des Parkings und sorgt für Tageslicht bis ins dritte Untergeschoss.